DEUTSCHE GESCHICHTEN

Die Sammlung der GfZK wurde bisher aus Platzgründen nur in kleinen Ausschnitten präsentiert. Erst der Neubau ermöglicht es, diese Werke im Wechsel, aber auch in dauerhafter Präsenz zu zeigen. Sie wird nun mit Unterstützung der Sachsen LB neu installiert. Es entsteht eine Präsentation, die entlang gesellschaftlicher Brüche Wechsel in den Einstellungen, in der Wahrnehmung von Kunst und ihren Einfluss auf das Kunstsammeln nachzeichnet. In der ersten Sammlungspräsentation sind Künstler_innen aus der DDR, der BRD und dem wiedervereinigten Deutschland sowie international und lokal agierende Künstler_innen verschiedener Generationen vertreten.

Ziel ist, eine lebendige Diskussion über verschiedene Vorstellungen von künstlerischer Qualität, über Wertesysteme und kulturellen Konsens oder Dissens zu führen, auch vor dem Hintergrund aktueller Debatten international und vor Ort. Die nach wie vor konfliktreiche Beziehung zwischen Ost und West dient dabei als ein konzeptueller Ausgangspunkt.

Katalog:
Sammeln
Bestandskatalog der Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig, Hrsg.: Heidi Stecker und Barbara Steiner, 2007 ff; Preis: EUR 32.00

Weiterführende Beiträge

Texte und Downloads

Mit freundlicher Unterstützung von

sponsor_sachsenbank
Lädt…